manufaktur

Wie entsteht ein Brunate Schuh?

_01

Entwicklung

In der Entwicklungsphase arbeiten weltweite Stilisten und die internen Modelleure eng zusammen. Neue Leisten werden entworfen, Modellzeichungen angefertigt und neue Materialien, Absätze, Sohlen und Accessoires gesucht. Prototypen werden hergestellt und getestet. Erst nach ausgiebiger Testphase kann ein Modell in die Produktion gegeben werden..

_02

Zuschnitt

Der Lederzuschnitt kann auf drei verschiedene Arten erfolgen: mit einer Schablone per Hand, mit einem Stanzeisen per Hand oder mit Hilfe der CAD-Technologie und ihrer computerisierten Zuschneidemaschine. In dieser Phase ist die sorgfältige Auswahl des Materials und die Geschicklichkeit der Mitarbeiter von enormer Wichtigkeit

_03

Steppung

In dieser Phase werden die einzelnen Teile zu einem Oberteil zusammengefügt, das man Schaft nennt. Es gibt Modelle, bei denen der Schaft aus 50 Einzelteilen zusammen gesetzt werden muss. Die wichtigsten Schritte in der Steppung sind die Verbindung der Lederteile, das Einnähen des Futters, das Umschlagen der Lederränder, das Glätten des Materials und das Nähen per Hand oder Maschine.

_04

Montage und finish

Nachdem der Schaft fertig gestellt wurde, wird die Produktion auf dem Montageband weitergeführt. Der Schaft wird mit der Decksohle fixiert, auf den Leisten gespannt und läuft durch einen Ofen, in dem Leder- und Bindemittel getrocknet werden. Durch Ausfräsen des Leders am Schaftrand wird der Klebevorgang vorbereitet, um dann Sohle und Absatz zu befestigen. Mit Hilfe einer Presse wird die maximale Haltbarkeit des Klebers erreicht. Daraufhin erfolgt das Finish, in dem das Leder gebügelt, mit speziellen Cremes bearbeitet und von Produktionsresten befreit wird. Das Ergebnis ist ein Paar Schuhe HANDMADE IN ITALY.